3 gdr icons reihe
Ein Garten für Alle!

1 Citylight Startseite 1400px

Liebe Interessierte, Freund*innen und Mitglieder,

unser selbst erklärtes Motto im Jubiläumsjahr lautet "Gemeinsam dem Miteinander in Karlsruhe dienen". Wir sind in der derzeitigen Situation der absoluten Überzeugung, dass wir dem Miteinander in Karlsruhe am besten dienen, wenn wir unsere öffentlichen Veranstaltungen nun erstmal einstellen. Wir sind der ebenso festen Überzeugung, dass Sie/Ihr das genau so sehen/seht, und wir deshalb nicht um Verständnis bitten müssen.

Aktuell: Wir würden uns sehr über Ihren Beitrag zum interreligiösen Kunstprojekt "Voices of the World" freuen. Teilnahmeformulare können Sie per E-Mail anfordern.

Herzliche Grüße!

Mirja Kon-Thederan
Vorsitzende für die AG Garten der Religionen für Karlsruhe e.V.



Alle aktuellen Angebote sind kostenlos und werden von der AG Garten der Religionen in Zusammenarbeit mit den genannten Mitveranstaltern angeboten. Wir veranstalten unter Pandemiebedingungen: Um Enttäuschung zu vermeiden und eine reibungslose Organisation zu ermöglichen ist deshalb bei Präsenzveranstaltungen eine möglichst frühzeitige Anmeldung notwendig. Es müssen von Ihnen Kontaktdaten vor Veranstaltungsbeginn erhoben werden und es gilt ein entsprechendes Hygienekonzept (Abstandsregeln, Mundschutz, keine Teilnahme mit Covid-Krankheitssymptomen/nach Kontakt mit Covid-Patienten, Husten- und Niesetikette,...).

 4 Garten Icon

HERZLICH WILLKOMMEN !
Wir hoffen, dass Sie sich im Garten der Religionen wohlfühlen. Dieser besondere Ort soll ein Ort der Begegnung und des Friedens für alle sein!  Mehr lesen

 

5 Religionen Ring 7 RELIGIONEN – EINHEIT IN VIELFALT!
Ein friedliches Miteinander trotz Unterschieden. Dies symbolisiert der Garten der Religionen (mit Zitaten, Abbildungen und baulicher Gestaltung) und dafür setzen sich seine Akteure ein. Mehr lesen

 

 

Das Jahr steht unter dem Stern eines kleinen Jubiläums. Unseren Garten gibt es nun seit 5 Jahren, das wollen wir engagiert und festliche feiern. Hier können Sie unser Programm als PDF downloaden.

24. März 2021 | 19.30 Uhr

ERFAHRUNGSAUSTAUSCH ÜBER BEDARFE UND HANDLUNGSFELDER KOMMUNALER ANTIRASSISMUS-POLITIK

Die gerade frisch aufgestellte und sehr ambitionierte kommunale Antirassismus-Arbeit der Stadt Frankfurt wird in einem Vortrag von der Frankfurter Stadträtin und Integrationsdezernentin Sylvia Weber und ihrem Mitarbeiter AzfarKhan (Kommunale Koordinierungsstelle Antirassimus) vorgestellt werden.

In einem anschließenden Podiumsgespräch wird -auch unter Einbeziehung des Publikums -anhand dieses Best-Practice-Beispiels und weiterer Inputs darüber diskutiert werden, was davon vielleicht auch die Antirassismus-Arbeit in Karlsruhe inspirieren könnte.

Auf dem Podium sitzen:

Annette Ganter
Antidiskriminierungsstelle Karlsruhe

Aliz Müller
Integrationsbeauftragte Stadt Oldenburg; früher: Mitkoordinatorin der Karlsruher Wochen gegen Rassismus, Gründungsleiterin der ADS KA und Sachkundige Einwohnerin im Migrationsbeirat KA

Dr. Frank Mentrup
Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe

Sylvia Weber und AzfarKhan
Stadt Frankfurt

Mirja Kon-Thederan und Ferdaus Alnahhal
Sachkundige Einwohnerinnen im AK Migrationsbeirat

Moderation des Abends:
Ahmad Hawarnah AK Migrationsbeirat

Veranstaltungsort: online

Anmeldung:
Anmeldeformular (hier kommt ein google-Formular per Link rein); Infos auch telefonisch unter 01578 / 4344594.

Veranstalter: AK Migrationsbeirat
Der Arbeitskreis Migrationsbeirat ist eine Arbeitsgruppe der gemeinderätlichenMitglieder des Migrationsbeirates der Stadt Karlsruhe sowie der Sachkundigen Einwohner*innen des Migrationsbeirates und ihrer Stellvertreter*innen. www.karlsruhe.de/b3/soziales/einrichtungen/bfi/migrationsbeirat.de.

Die Vorsitzende des Vereines ist seit dem Frühjahr 2020 (als Sachkundige Einwohnerin im Handlungsfeld Kultur und Interreligiöser Dialog) Mitglied im Migrationsbeirat der Stadt Karlsruhe und hat diese Veranstaltung dort initiiert.

22. März 2020 | 19.30 Uhr

ANTISEMITISMUS ALS ALLTÄGLICHE IDEOLOGIE DER UNGLEICHWERTIGKEIT

Vortrag von Tom Uhlig, Bildungsstätte Anne Frank Frankfurt

Antisemitismus ist ein alltägliches Phänomen in Deutschland: Sämtliche jüdische Einrichtungen müssen unter ständigem Polizeischutz stehen und Jüd*innen werden auf der Straße immer wieder angefeindet, wenn sie etwa eine Kippaoder einen Davidstern tragen. Dennoch scheint es häufig schwerzufallen, Antisemitismus in seiner primären wie in seiner sekundären (z.B. als überzogene “Israelkritik“) Ausprägung als solchen zu erkennen und zu verurteilen.

Der öffentliche antisemitismus-kritische Konsens der Bundesrepublik ist fragil, denn auch wenn kaum jemand von sich behauptet, Antisemit*in zu sein, können wir davon ausgehen, dass das Ressentiment latent weit verbreitet ist und sich in Krisensituationen wie wirtschaftlichen Einbrüchen, internationalen Konflikten oder wie jetzt gerade in der Corona-Pandemie Bahn bricht -häufig mit gewaltsamen Konsequenzen.

Referent:
Tom Uhlig (M.Sc.), Bildungsreferent der Bildungsstätte Anne Frank, war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der IPU Berlin und hat Psychologie an der Goethe-Universität Frankfurt a.M. studiert. Mehr zur Bildungsstätte Anne Frank unter bs-anne-frank.de.

Veranstaltungsort: online
Anmeldung:
Anmeldeformular (hier kommt ein google-Formular per Link rein); Infos auch telefonisch unter 01578 / 4344594.
Veranstalter:
AG Garten der Religionen für Karlsruhe e.V.
Deutsch-Israelischer Freundeskreis in Stadt-und Landkreis Karlsruhe e.V.
Jüdische Kultusgemeinde Karlsruhe K.d.ö.R.

22. März 2020 | 19 Uhr | kostenlos

MULTIRELIGIÖSES FRIEDENSGEBET UND STATEMENTS GEGEN RASSISMUS

Beim Friedensgebet in der Mitte von Karlsruhe beten Menschen aus verschiedenen Religionen für das gemeinsame Anliegen des Friedens und des Miteinanders.

Zum Abschluss sagen Menschen aus unterschiedlichen Religionen und Weltanschauungen mit ihren Statements „Nein“ zu Rassismus, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Hass und Hetze.

Sagen auch Sie „NEIN“ zu Rassismus durch Teilen, Liken und Verlinken des Videos!

Das Video des Friedensgebetes ist ab dem 22.3., 19 Uhr auf dem YouTube-Kanal der AG Garten der Religionen zu sehen. LINK FOLGT

Veranstaltungsort: online
Veranstalter:
AG Garten der Religionen für Karlsruhe e.V.,
Citypastoral Karlsruhe

13. März 2021 | 14 Uhr | Teilnahme kostenlos
Redebeitrag innerhalb der Kundgebung „Gemeinsam gegen Rassismus“
STATEMENTS GEGEN RASSISMUS
Menschen aus unterschiedlichen Religionen und Weltanschauungen sagen „Nein“ zu Rassismus.Redebeitrag innerhalb der Kundgebung “Gemeinsam gegen Rassismus“ [Veranstalter: Netzwerk gegen Rassismus].

Anmeldung: keine
Veranstaltungsort: Marktplatz
Veranstalter*in:AG Garten der Religionen für Karlsruhe e.V., Citypastoral Karlsruhe

21. März 2020 | 14.30 Uhr | Teilnahme kostenlos

WIE VIEL (ODER WIE WENIG) HABEN ANTISEMITISMUS UND ISLAMFEINDLICHKEIT MIT RELIGION ZU TUN?

Themenführung durch den Garten der Religionen

Der Islam als Religion provoziert häufig heftige Meinungsverschiedenheiten bis hin zu Islamfeindlichkeit – und auch erkennbar gläubige Muslime werden angefeindet und ausgegrenzt. Jüdische Menschen sind mit ausgeprägtem und teilweise gewalttätigem Antisemitismus konfrontiert, der heute meist nicht mehr über die jüdische Religion begründet wird, sondern sich aus rassistischen Motiven speist oder oft auf einer Gleichsetzung von Juden mit Israel basiert.

Inwieweit kann die Vermittlung von Wissen über die Religionen und das Anbieten von Begegnungen Vorbehalte und Ängste abbauen? Oder bedarf es anderer gesellschaftlicher Antworten? Die Führung versucht durch Information und persönliche Kontakte gemeinsam Antworten zu finden und Perspektiven zu erarbeiten.

Akteur*innen der AG Garten der Religionen führen kurzweilig und informativ durch verschiedene Stationen im Garten der Religionen.

> Findet nur bei guter Witterung statt und wenn die pandemiebedingte Situation es erlaubt (Absage ggf. online).

Anmeldung : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Veranstaltungsort:Garten der Religionen, am östlichen Ende des Citypark der Südstadt-Ost, gegenüber Stuttgarter Str. 59, 76137 Karlsruhe
Veranstalter:AG Garten der Religionen für Karlsruhe e.V.

20. März 2021 | 10-16 Uhr | Teilnahme kostenlos

ANTISEMITISMUS UND ANTIMUSLIMISCHER RASSISMUS AN SCHULEN – WORKSHOP DER KREUZBERGER INITIATIVE GEGEN ANTISEMITISMUS

Die Auseinandersetzung mit Antisemitismus und antimuslimischem Rassismus bzw. Muslim- und Islamfeindlichkeit und anderen Formen stereotypisierenden und ausgrenzenden Denkens berührt komplexe und hochsensible Themenbereiche. Welche Formen von bewusstem und unbewusstem Rassismus gibt es an Schulen und welche Auswirkungen haben Vorurteile und Ausgrenzungen auf Schüler_innen, die von Antisemitismus und/oder Muslim- und Islamfeindlichkeit betroffen sind? Welche Analogien von Ausgrenzung gibt es zwischen Antisemitismus und Muslim- und Islamfeindlichkeit? In einem Workshop sollen Multiplikatoren_innen und lokale Akteure der schulischen und außerschulischen Bildung unterstützt werden, ihr thematisches Wissen, ihre fachlichen Fähigkeiten und ihre methodisch-didaktischen Kenntnisse diesbezüglich zu erweitern und zu festigen. Methodisch werden unter anderem interaktive Übungen, Übungen zur Selbstreflexion und Positionierung sowie Medien-und Fallanalysen erwartet. Außerdem soll der Frage nach langfristigen Konzepten in der Bekämpfung von Antisemitismus sowie Muslim- und Islamfeindlichkeit an Schulen nachgegangen werden. Referentin:Désirée Galert studierte Islamwissenschaft, Politikwissenschaft und Ethnologie mit den Schwerpunkten Kultur und Religion in säkularen und liberalen Gesellschaften, In- und Exklusionsmechanismen und antimuslimischer Rassismus. Seit 2020 ist sie Bereichsleiterin Pädagogik bei der KIgA und Teil der Geschäftsführung. Sie ist verantwortlich für die Koordinierung der Praxisstelle Bildung und Beratung, die vom Senat speziell für Berliner Schulen eingerichtet worden ist, um bei antisemitischen Vorfällen beratend zur Seite zu stehen. Weiterhin entwickelt, implementiert und evaluiert sie Workshops und Projekttage für Lehrkräfte und Schüler_innen sowie Methodenschulungen für den Teamer_innen-Kreis der Praxisstelle. Mehr zu KIgA unter kiga-berlin.org

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Veranstaltungsort: DMK, Kaiserallee 111 A, 76185 Karlsruhe, Hinterhaus, 2.OG links
Veranstalter: Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe e.V. in Kooperation mit der AG Garten der Religionen

Stellungnahme zu sogenanntem „Politischen Gottesdienst“ der Karlsruher Querdenker-Initiative

Die Katholischen Kirche in Karlsruhe nimmt gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Karlsruhe und anderen christlichen Kirchen sowie dem interreligiösen Verein „AG Garten der Religionen“ kritisch Stellung zum angekündigten sogenannten „Politischen Gottesdienst für alle Opfer der Corona-Maßnahmen“ am 6. Februar 2020. Die gemeinsame Stellungnahme im Wortlaut.

Kirche St.Stephan Dez 2020

Zum Seitenanfang